suedstadtpflege-koeln.de

Leistungen

Wir bitten ihnen Leistungen in den Bereichen Hauskrankenpflege, Pflegeversicherung und Pflegeberatung an.

Wir beraten Sie gerne. Rufen Sie uns unter (+49) 02 21 / 34 80 8 - 80 an.

Behandlungspflege

Was versteht man unter Behandlungspflege?

Unter die Behandlungspflege fallen Maßnahmen zur Sicherstellung der ärztlichen Behandlung. Sie werden vom Hausarzt verordnet und an den Pflegedienst delegiert. Examinierte Fachkräfte aus den Bereichen Gesundheits- und Krankenpflege, Kinderkrankenpflege, Intensiv Medizin, Altenpflege und Arzthelferinnen übernehmen nach ärztlicher Verordnung folgende Tätigkeiten:

  • Injektionen subcutan/intramuskulär

  • Einreibungen

  • Injektionen/Infusionen

  • Medikamentengabe / Überwachung der Medikamenteneinnahme

  • parenterale Ernährung über Portsysteme

  • Sondenernährung über PEG

  • Wundversorgung als Operationsnachsorge bei ambulanten Operationen und bei chronischen Problemwunden

  • Kompressionstherapie durch das Anlegen von Verbänden oder das Anziehen von Stützstrümpfen

  • Tracheostamieversorgung

  • Einläufe

  • Sicherstellung einer angemessenen Schmerztherapie

  • Anwendung von Wärme- und Kältetherapien

  • Medizinische Einreibungen, Wickel

  • usw.

Die meisten medizinisch begründeten Behandlungen sind über Ihre Krankenversicherung abrechenbar. Voraussetzung ist dabei immer die Verordnung Ihres Arztes. Bei der Beantragung helfen wir Ihnen gerne.

Grundpflege

Unter Grundpflege versteht man im Allgemeinen die täglich notwendige Körperpflege. Auch die Grundpflege kann zur Sicherung der ärztlichen Behandlung dienen. Zum Bespiel Körperpflege und Ernährung, wenn Sie einen Unfall oder eine Operation hatten. So kann ein Krankhausaufenthalt abgekürzt oder vermieden werden.

In begründeten Fällen kann es möglich sein, dass Ihre Krankenkasse diese Leistungen übernimmt. Auch hier brauchen Sie eine Verordnung Ihres Arztes und sollten die Kostenübernahme vorher beantragen. Wir helfen Ihnen gerne dabei.

Beratung in besonderen Krankheitssituationen umfasst ein vielfältiges Spektrum und richtet sich nach aktuellen Qualitätsstandards. Lassen Sie sich in einem persönlichen Gespräch über die Organisation des Pflegealltages bei akuten und chronischen Erkrankungen informieren.

Wir berücksichtigen Expertenstandards zur Vorbeugung gegen Begleiterkrankungen wie der Lungenentzündung oder das Wund liegen. Auch bei der Beschaffung und Einsatz geeigneter Hilfsmittel unterstützen wir Sie gerne.

Pflegeversicherung

Das Pflegestärkungsgesetz II

Zum 1. Januar 2017 trat das Pflegestärkungsgesetz II mit neuen verbesserten Leistungen für Sie in Kraft. Eine wesentliche Änderung betrifft den Wechsel von Ihrer bisherigen Pflegestufe in einen neuen Pflegegrad.

So steht Ihnen seit Anfang 2017 ein höheres Budget für mehr Sachleistungen aus der Pflegeversicherung zur Verfügung. Hierzu gehören dabei jetzt auch zahlreiche neue Möglichkeiten für Betreuungsleistungen, die Sie und Ihre pflegenden Angehörigen umfassender als bisher entlasten. Über die neuen Möglichkeiten beraten wir Sie natürlich gerne.

Die Leistung Pflegeversicherung ist ab 2017 in 5 Pflegegrade aufgeteilt. Der Pflegebedürftige muss bei seiner Pflegekasse einen Antrag auf Leistungserbringung stellen. Wer bereits in 2016 eine Pflegestufe hatte, erhält automatisch ab 2017 den entsprechenden Pflegegrad mitgeteilt. Der jeweilige Pflegegrad wird durch Fachkräfte des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherungen (MDK) festgestellt. Hierbei wird auch zusätzlich berücksichtigt, wie weit eine eingeschränkte Alltagskompetenz vorliegt, was sich zusätzlich auf die Höhe der Sach- und Betreuungsleistungen der Pflegeversicherung auswirken kann.

Darüber hinausgehende Kosten gehen zu Lasten des Patienten. Es kann auch ein Antrag auf zusätzliche Kostenübernahme bei dem zuständigen Sozialamt gestellt werden. Gegeben falls tritt auch die Beihilfe oder Zusatzversicherung ein (sofern vorhanden).

Sollten die oben genannten Sachkosten nicht voll ausgeschöpft werden, hat der Patient die Möglichkeit, die Sachleistungen auf Kombinationsleistungen umzustellen. Somit würde der Patient neben Sachleistungen noch anteiligen Pflegegeld erhalten.

Erhält der Pflegebedürftige nur Pflegegeld und keine Sachleistungen, muss er einen Pflegeberatungseinsatz nach § 37 Abs. 3 SGB XI durch eine Pflegefachkraft (z.B. durch die Südstadtpflege) durchführen lassen. Die Kosten hierfür trägt die Pflegeversicherung.

Die Pflege wird unter Berücksichtigung der Ressourcen und Defizite des Patienten durchgeführt. Unser Motto dabei ist "Stärken stärken". Dies bedeutet, dass wir eine aktivierende Pflege durchführen und hierbei die Fähigkeit des Patienten zur Selbsthilfe und fehlende Ressourcen wieder zurückgewinnen. Ermöglicht wird so ein selbst bestimmtes Leben zu Hause in gewohnter Umgebung.

Die Änderungen im Überblick

Pflegegradrechner 2017

Auf der Webseite https://www.pflegegrad-berechnen.de/ können Sie Ihren Pflegegrad berechnen lassen.

Hauswirtschaft

Mit dem Eintritt einer Pflegebedürftigkeit, ergibt sich häufig auch ein Hilfebedarf bei der Weiterführung des eigenen Haushaltes. Nicht nur Kochen, Wäsche waschen, Putzen und Einkaufen, Einhaltung der Kehrwoche, Schneekehren im Winter, sondern auch die Versorgung des geliebten Haustieres fallen schwer. Wir geben zuverlässig und individuell Hilfestellung, damit Sie sich auch weiterhin zu Hause wohl fühlen. Bei der Lösung setzen wir qualifizierte Mitarbeiter ein oder setzen auf unsere Kooperationspartner mit den unterschiedlichsten Angeboten. Die kontinuierliche Betreuung durch gleich bleibendes Personal ist hierbei selbstverständlich.

Unser Leistungsangebot umfasst

  • Einkaufen

  • Reinigung der Wohnung

  • Waschen der Wäsche

  • Erledigung von Besorgungen

Betreuungsleistung

Leistungen

  • Begleitung beim Spazieren gehen

  • Beschäftigungstherapie

  • Gestaltung des Tagesablaufes

  • usw.

Leiden Pflegebedürftige unter einer Demenz bedingten Fähigkeitsstörung, einer geistigen Behinderung oder einer psychiatrischen Erkrankung, zahlt die Pflegeversicherung zusätzliche Betreuungsleistungen bei häuslicher Pflege.

Je nach Umfang der eingeschränkten Alltagskompetenz zahlt die Pflegeversicherung ab 2017 einen Betrag von 125 Euro monatlich.

Eingeschränkte Alltagskompetenz bedeutet, dass sie Person in ihrer Selbstständigkeit eingeschränkt ist und Hilfe benötigt. Dazu gehören oftmals Personen, die hauptsächlich beaufsichtigt und betreut werden müssen, ansonsten aber im Haushalt und bei der Grundpflege nur geringe Hilfe benötigen.

Wann wird die zusätzliche Betreuungsleistung bewilligt?

Ob jemand "einen erheblichen Bedarf an allgemeiner Beaufsichtigung und Betreuung" hat, prüft der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) nach verschiedenen Kriterien. Dafür kann ein Hausbesuch erforderlich sein. Anschließend entscheidet die Pflegeversicherung über den Antrag. Es muss dafür mindestens der Pflegegrad 1 erreicht sein.

Die Betreuungsleistung wird bei uns nach Zeit abgerechnet.

Pflegeberatung

Pflegebedürftig - was nun?

Wenn der Pflegefall eintritt sind die Betroffenen und deren Angehörige oft ratlos. "Was muss ich tun und wer kann mir helfen?" Das sind die am meisten gestellten Fragen. Schnelle Hilfe ist dann oft erforderlich. Eine qualifizierte Pflegeberatung kann der Ausweg sein.

Eine solche Pflegeberatung bieten wir Ihnen durch unsere qualifizierten Pflegefachkräfte. Hierbei beraten wir Sie in allen Fragen, die sich mit dem Bereich häusliche Krankenpflege befassen. Wir zeigen Ihnen mögliche Lösungsvorschläge und sind auch bei den notwendigen Anträge, sowie der Vermittlung von weiteren Dienstleistungen behilflich.

Modulübersicht Pflegeversicherung als PDF-Datei zum downloaden.

Pflegeleitbild

Als ambulanter Pflegedienst bieten wir unsere Dienstleistung allen Menschen an, die Beratung, Pflege und Hilfe im Bereich der häuslichen Alten- und Kranken- und Behindertenpflege in Anspruch nehmen möchten. Unsere Zielsetzung ist die Fähigkeit der Menschen, die sich an uns wenden, zu fördern und zu erhalten, um ihr Leben so unabhängig wie möglich führen und gestalten zu können. Durch den Aufbau einer vertrauten Beziehung und gegenseitige Anerkennung versuchen wir unseren Patienten eine Unterstützung in Ihren Lebensaktivitäten zu geben.

Zu unserem humanistischen Grundverständnis gehört, jeden Menschen in seiner Ganzheit und Einzigartigkeit wahrzunehmen und ihm mit Toleranz und Achtung zu begegnen.

Unser Verständnis von Pflege

Der pflegebedürftige Mensch mit seinen persönlichen Bezugspersonen steht im Mittelpunkt unseres Pflegedienstes; er ist der primäre Grund unserer Existenz.

Wir Mitarbeiter der Südstadtpflege sehen unsere Hauptaufgabe darin, jeden Menschen unter Berücksichtigung seiner physisch funktionalen, psychosozialen, geistigen, spirituellen und kulturellen Bedürfnisse sowie Fähigkeiten umfassend zu pflegen mit dem Ziel, ein selbst bestimmtes Leben führen zu können. Ist die Eigenverantwortung und Selbständigkeit eingeschränkt oder zurzeit nicht gegeben, sehen wir unsere Aufgabe darin, diese wieder herzustellen oder beratend und unterstützend dem Patienten sowie seinen Angehörigen zur Seite zu stehen.

Unser oberstes Gebot lautet: Jeder pflegebedürftige Mensch und seiner Bezugsperson - ob "Alt oder Jung" - hat das Recht, mit Würde und Respekt behandelt zu werden.

Unser oberstes Ziel ist es, eine fördernde Atmosphäre zu schaffen unter Einbeziehung aller an der Pflege Beteiligter, um so ein hohes Maß an Wohlbefinden und Unabhängigkeit des von uns zu pflegenden Menschen bei zuhalten beziehungsweise zu erreichen.

Wir wahren die Schweigepflicht über die von uns zu pflegenden Personen und schützen die uns anvertrauten Daten der Menschen und ihren Familienangehörigen. Wir verpflichten uns, die Würde des Menschen voll und ganz zu akzeptieren, die Würde des Sterbens zu wahren und Sterbende in ihrer letzten Lebensphase und ihre Angehörigen mit besonderer Verantwortung beizustehen und zu begleiten.

Unsere Pflege orientiert sich am Pflegemodell "Fördernde Prozesspflege" nach Krowinkel und wird in der Organisationsform der Bezugspersonenpflege durchgeführt.

Um eine vertraute Beziehung zwischen unseren Mitarbeitern und dem pflegebedürftigen Menschen herzustellen und zu ermöglichen, wird in unserer Dienstplanung darauf geachtet, dass ein häufiger Wechsel der Mitarbeiter vermieden wird.

Wir gehen offen auf unsere pflegenden Mitmenschen zu und machen keinerlei Unterschiede zwischen anderen Kulturkreisen oder Konfessionen. Wir versuchen gemeinsam, nach den individuellen Bedürfnissen unsere Versorgung und unsere Hilfestellungen auszurichten.

Die ganzheitliche Pflege wird umfassend geplant und pflegeprozessorientiert und kosteneffektiv gestaltet. Die Einbeziehung des Familiensystems in den Pflegeprozess ist für uns selbstverständlich.

Erkenntnisse der Pflegewissenschaft und Pflegeforschung lassen wir in unsere Pflegepraxis mit einfließen. Die von uns erstellten Pflegedokumentationen werden jederzeit für unseren Patienten und den behandelnden Ärzten - nach Genehmigung durch den Patienten - zur Einsicht bereitgestellt.

Nachwort

Das vorliegende Pflegeleitbild dient als wichtige Grundlage und Orientierungshilfe für unsere Arbeit, um die Pflegequalität weiter zu verbessern und zu entwickeln mit dem Ziel, Gesundheit und Ressourcen von jedem einzelnen pflegebedürftigen Menschen im ambulanten Bereich zu fördern und zu verbessern.

Der Bereich Pflege ist an die gesellschaftlichen und ökonomischen Entwicklungen im Gesundheitswesen gebunden. Dadurch sind wir gefordert, unsere Arbeit an wirtschaftliche Gegebenheiten anzulehnen und ggf. anzupassen. In den Fällen, in denen die Finanzierung nicht ausreichend gewährleistet ist, suchen wir für unsere Patienten in Zusammenarbeit mit deren Angehörigen nach individuellen Möglichkeiten. Wir sehen unsere Aufgaben auch darin, die Interessen unserer Patienten gegenüber dem Gesetzgeber wie z.B. Pflegekassen, Sozialämter, Versorgungsämter oder anderen Institutionen zu vertreten.

Mit den Zielen dieses Leitbildes identifizieren sich sowohl alle Mitarbeiter als auch die Unternehmungsleitung. Die praktische Umsetzung dieses Leitbildes und die ständige Aktualisierung des von uns erstellten Leitbildes ist für uns ein wesentlicher Punkt bei der qualifizierten Versorgung unserer von uns zu pflegenden Personen.

Pflegekonzept

Unser Pflegekonzept wurde erstellt und wird weiter entwickelt, den kranken, alten und behinderten Menschen in seiner Ganzheit (Körper, Geist, Seele und soziales Umfeld) anzunehmen und durch kompetente Pflegeberatung, qualitätsgesicherte Fachpflege, hauswirtschaftliche Hilfe und Begleitung ein weitgehend selbständiges Leben in seiner häuslichen Umgebung zu ermöglichen.

Konzept Ziel

Grundlage unseres pflegerischen Handelns ist angelehnt an das Pflegemodell nach Monika Krohwinkel, welches wir  mit Hilfe der systematische Informationssammlung (SIS) umsetzen. In unserem Pflegedienst haben sich alle Mitarbeiter zu gemeinsamen Grundsätzen pflegerischen Handelns verpflichtet.

Organisation

Der organisatorische Ablauf der Grund- und Behandlungspflege sowie hauswirtschaftliche Versorgung erfolgt im Streben um ein Vertrauensverhältnis zum Patienten/Kunden.

Unser Pflegedienst führt zur Feststellung des Pflegebedarfs und der häuslichen Pflegesituation einen Erstbesuch beim Pflegebedürftigen durch. Dieser Erstbesuch erfolgt durch die leitende Pflegefachkraft oder deren Stellvertretung.

Nachdem in einem Erstgespräch die pflegerelevanten Daten erhoben werden (Anamnese), wird die Pflege fachlich geplant (SiS), nach neuesten pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen unter Einbeziehung der Pflegstandards durchgeführt, regelmäßig ausgewertet und überarbeitet (Pflegevisiten). Um einen erfolgreichen Pflegeverlauf zu gewährleisten werden die Ressourcen unserer Patienten in der Pflegeplanung berücksichtigt und gefördert um ein größtmögliches Maß an Unabhängigkeit für Sie zu erhalten oder wiederzuerlangen. Die Dekubitus Gefahr unserer Patienten ermitteln wir mit Hilfe der BRADEN-Skala und sorgen umgehend für die Beschaffung von Pflegehilfsmitteln zu Vermeidung eines Dekubitus.

Alle ermittelten Daten werden unter Berücksichtigung von Datenschutz und Schweigepflicht aufbewahrt. Möchte der Kunde unsere Leistungen in Anspruch nehmen wird ein Kostenvoranschlag und ein Pflegevertrag erstellt.

Pflegedokumentation

Die Pflegedokumentation besteht aus:

1. Stammblatt,

2. Pflegerischer Kurzverlegungsbericht

3. Anamnesebogen

4. Pflegeplanung

5. Biografie Blatt

6. Arztanordnungen

7. Pflegebericht

8. Vitalwerteblatt

9. Leistungs-/ Durchführungsnachweise

Je nach Besonderheit des Einzelfalls werden weitere Formblätter hinzugefügt

  • Medikamentenplan

  • Bewegungs- / Lagerungsplan

  • Erfassung von Sturzrisikofaktoren

  • Braden-Skala

  • Risikoanalyse- Dehydration

Bilanzierungsbogen

Die Dokumentationsunterlagen werden sach- und fachgerecht geführt und beim Patienten aufbewahrt. Um die Weitergabe pflegerelevanter Informationen zu gewährleisten finden regelmäßige Teamsitzungen statt.

Zur ständigen Weiterentwicklung und Verbesserung unserer Dienstleistung gibt es einen Qualitätszirkel unter Leitung der Qualitätsbeauftragten und der Beteiligung interessierter Mitarbeiter. Wir beraten unsere Kunden in allen Fragen der Hauskrankenpflege, Pflegeversicherung, Reha Maßnahmen etc.

Arbeitsabläufe

Unsere Arbeitsabläufe

Unter Einbeziehung der individuellen Wünsche des Patienten wird die Einsatzplanung erstellt - soweit es der ungestörte Ablauf des gesamten Pflegebetriebes zulässt - werden die Wünsche des Patienten berücksichtigt. Dabei legen wir großen Wert auf Kontinuität in der Versorgung unserer Patienten und bilden deshalb kleine Pflegeteams.

Es werden folgende Mitarbeiter beschäftigt

  • Pflegedienstleitung

  • Krankenschwestern/-pfleger

  • Altenpfleger/-innen

  • Krankenpflegerhelfer/-innen

  • Arzthelferinnen

  • Ambulante Pflegehelfer/-innen

  • Familienpflegerinnen

  • Bürokräfte

Haushaltshilfen und Pflegehilfskräfte werden über ein Praktikum und erlangte pflegerische Grundkenntnisse im Rahmen einer Basisausbildung im Umfang von 280 Stunden für ihre Tätigkeit qualifiziert. Sie werden unter ständiger fachlicher Aufsicht eingesetzt.

Aufgrund der dargestellten Personalstruktur ist es möglich, eine kompetente und bedarfsgerechte Pflege nach pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen zu erbringen.

Um die Zufriedenheit der Patienten sicherzustellen und um unsere Leistungen ständig zu verbessern, werden durch das Qualitätsmanagement regelmäßige Pflegevisiten und Kundenbefragungen durchgeführt.

Eine Beschwerde Management gibt dem Kunden die Sicherheit, dass seine Anliegen ernst genommen und bearbeitet werden. Transparenz nach Innen und Außen ist uns ein wichtiges Anliegen.

Kooperation

Ganzheitliche Versorgung

Für eine ganzheitliche Versorgung bestehen Kooperationen mit anderen Dienstleistern aus Köln.

Links

Kontakt

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns unter (+49) 02 21 / 34 80 8 - 80 an, oder nutzen Sie das nachstehende Kontaktformular.

Kontaktformular

Bitte füllen Sie das nachstehende Formular komplett aus, damit wir Ihnen bestmölich helfen können. Unsere Webseite ist SSL Verschlüsselt (siehe "https"/Schloss im Brower). Alle Daten werden von Ihrem Computer verschlüsselt zu uns übertragen.

So finden Sie uns in der Südstadt von Köln

News

Was hat sich bei uns so alles getan?

  • 18.10.2017 Unsere neue Webseite ist von der Firma Frank Xu IT-Consulting aus Wolfsburg unter der neuen Domain https://www.suedstadtpflege-koeln.de geschaltet worden.

  • 23.03.2017 MDK Regelprüfung mit der Note von 1,4, Anrechnungsprüfung ohne Beanstandung

  • 15.11.2016 Umstellung von Pflegestufen auf sog. Pflegegrade

Youtube

Impressum

Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 RStV:

Südstadtpflege
Gabriel Kerkhoff (Inhaber)
Markusstr. 51
50968 Köln

Tel.: (+49) 02 21 / 34 80 8 - 80
E-Mail: info[at]suedstadtpflege-koeln[dot]de

Administrativer und technischer Support

gigaconnect.de ist ein Service von:
Frank Xu IT-Consulting
Am Wipperteich 54
38448 Wolfsburg

Tel.: (+49) 0 53 63 / 98 90 3 - 55
Fax: (+49) 0 53 63 / 98 90 3 - 56
Mobil: (+49) 01 51 / 52 55 97 40
Url: https://www.gigaconnect.de
E-Mail: info[at]gigaconnect[dot]de

AGBs

Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Sie hier als PDF-Datei zum Downloaden.

Datenschutz

Speicherung von Zugriffsdaten

Sobald ein Zugriff auf eine Seite von suedstadtpflege-koeln.de oder ein Abruf einer Datei erfolgt, werden Zugriffsdaten über diesen Vorgang zusammen mit vom Browser übermittelten Informationen in einer Protokolldatei auf unserem Server gespeichert.

Jeder Datensatz besteht aus der Seite, von der aus die Datei angefordert wurde dem Namen der Datei dem Datum und Uhrzeit der Anforderung der übertragenen Datenmenge dem Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden etc.) einer Beschreibung des Typs des verwendeten Webbrowsers der IP-Adresse des Clients.

Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten

Zur Sicherung Ihrer personenbezogenen Daten vor unerlaubtem Zugriff bei der Übertragung benutzt suedstadtpflege-koeln.de die Secure Socket Layer-Übertragung (SSL). Alle übertragenen Informationen, auch persönliche Informationen wie Name und Adresse, Kreditkartennummer, Bankleitzahl und Bankkontonummer werden verschlüsselt übertragen und können so bei der Übertragung nicht von Unbefugten gelesen werden.

Persönliche Informationen, die Sie in öffentlich zugänglichen Bereichen wie z. B. einem Gästebuch hinterlassen, sind anderen Benutzern der Webseiten zugänglich und es liegt außerhalb der Kontrolle des Unternehmens, diese vor Gefahren des Missbrauchs zu schützen.

Weitergabe Ihrer Daten

Die unter dem Punkt „Speicherung von Zugriffsdaten“ erläuterten gespeicherten Daten werden ausschließlich zu statistischen Zwecken ausgewertet. Eine Weitergabe der Daten an Dritte, weder zu kommerziellen noch zu nicht kommerziellen Zwecken, findet nicht statt, es sei denn die Weitergabe wird behördlich oder gesetzlich eingefordert.

Eine Preisgabe personenbezogener Daten [Personenbezogene Daten sind Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person (Betroffener) seitens des Nutzers findet auf ausdrücklich freiwilliger Basis statt. Hierbei werden diese Daten nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn die Weitergabe wird behördlich oder gesetzlich eingefordert.

Privatsphäre

Der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Nutzung unserer Webseiten ist uns besonders wichtig.

suedstadtpflege-koeln.de nimmt den Schutz personenbezogener Daten dabei sehr ernst und hält sich an die anwendbaren Rechtsvorschriften zum Schutz personenbezogener Daten und zur Datensicherheit. speichert und verwendet Ihre Daten für die Abwicklung unter strenger Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen. In den folgenden Punkten wird alles mit personenbezogenen Daten in Zusammenhang Stehende aufgezeigt.

Cookies

suedstadtpflege-koeln.de setzt in einigen Bereichen der Webseite Cookies ein. Auch auf fremden Webseiten, zu denen eine Verlinkung besteht, können Cookies zum Einsatz kommen. Hierbei können wir Sie nicht vorher darauf hinweisen.

Cookies sind kleine Textdateien, die zusammen mit den eigentlich angeforderten Daten der Webseite an Ihren Computer übermittelt werden. Dort werden diese gespeichert und für einen späteren Abruf bereitgehalten.

Insbesondere im Rahmen der Anmeldung werden sog. Sitzungs-Cookies benötigt, da wir diese aus Gründen der Benutzerfreundlichkeit bei der Authentifizierung und zur Zugriffssteuerung auf die verschiedenen Bereiche unserer Webseiten benutzen.

Dies umfasst das Einrichten einer „Sitzung“ zwischen dem Client und Server, welche Ihnen die Bewegung auf der gesamten Webseite ermöglicht, ohne dass Sie sich für jeden Bereich erneut anmelden müssen. Diese Sitzung wird dabei durch ein Cookie dargestellt, in welchem ein zufällig generierter Wert abgelegt wird.

Die Gültigkeit der Cookies ist auf die Dauer Ihres Besuches auf unserer Webseite beschränkt. Sie werden beim Beenden des Browsers automatisch gelöscht. Eine Verknüpfung mit personenbezogenen Daten findet nicht statt.

Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können das Speichern von Cookies jedoch deaktivieren oder Ihren Browser so einstellen, dass er Sie benachrichtigt, sobald Cookies gesetzt werden.

Links zu anderen Webseiten

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten ('Hyperlinks'), die außerhalb des Verantwortungsbereichs von suedstadtpflege-koeln.de liegen, haftet suedstadtpflege-koeln.de nur dann, wenn suedstadtpflege-koeln.de von dem rechtswidrigen Inhalt Kenntnis hat und die Verlinkung mit der bzw. den betreffenden Webseiten nicht unverzüglich beendet. suedstadtpflege-koeln.de erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die verlinkten Webseiten frei von offensichtlich rechtswidrigen Inhalten waren.

suedstadtpflege-koeln.de hat keinen Einfluss auf die aktuellen und zukünftigen Inhalte der verlinkten Webseiten. Deshalb distanziert sich suedstadtpflege-koeln.de ausdrücklich von den Inhalten aller verlinkten Webseiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Für rechtswidrige, fehlerhafte und/oder unvollständige Inhalte und Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcher Art dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Webseite, auf welche verwiesen wurde.

Für den Inhalt von Einträgen Dritter auf den von suedstadtpflege-koeln.de eingerichteten Webseiten haftet suedstadtpflege-koeln.de nur dann, wenn suedstadtpflege-koeln.de von dem rechtswidrigen Inhalt Kenntnis hat und den betreffenden Eintrag nicht unverzüglich löscht.

Auskunftsrecht

Jeder Nutzer hat das Recht, jederzeit eine Auskunft über die bezüglich seiner Person gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Weiterhin besteht nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen das Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung der personenbezogenen Daten. Wenden Sie sich hierzu bitte mit einer E-Mail an info[at]suedstadtpflege-koeln[dot]de.

Disclaimer / Haftungsausschluss

Inhalt des Onlineangebotes

Die Südstadtpflege, Inhaber Gabriel Kerkhoff (suedstadtpflege-koeln.de) übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. suedstadtpflege-koeln.de haftet nicht auf Schadenersatz wegen einer unwesentlichen Pflichtverletzung - gleich aus welchem Rechtsgrund - für entfernte - also nicht typischerweise entstehende - Sach- und Vermögensschäden, die suedstadtpflege-koeln.de lediglich leicht fahrlässig zu vertreten hat. Dies gilt insbesondere für Schäden, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und/oder unvollständiger Informationen verursacht worden sind.

suedstadtpflege-koeln.de behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Webseiten oder das gesamte Angebot jederzeit ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise, Links, Kartenbilder und Gästebücher/Diskussionsforen

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten ('Hyperlinks'), die außerhalb des Verantwortungsbereichs von suedstadtpflege-koeln.de liegen, haftet suedstadtpflege-koeln.de nur dann, wenn suedstadtpflege-koeln.de von dem rechtswidrigen Inhalt Kenntnis hat und die Verlinkung mit der bzw. den betreffenden Webseiten nicht unverzüglich beendet. suedstadtpflege-koeln.de erklärt daher ausdrücklich, daß zum Zeitpunkt der Linksetzung die verlinkten Webseiten frei von offensichtlich rechtswidrigen Inhalten waren.

suedstadtpflege-koeln.de hat keinen Einfluss auf die aktuellen und zukünftigen Inhalte der verlinkten Webseiten. Deshalb distanziert sich suedstadtpflege-koeln.de ausdrücklich von den Inhalten aller verlinkten Webseiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Für rechtswidrige, fehlerhafte und/oder unvollständige Inhalte und Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcher Art dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Webseite, auf welche verwiesen wurde.

Für den Inhalt von Einträgen Dritter in den von suedstadtpflege-koeln.de eingerichteten Gästebüchern oder sonstigen Diskussionsforen haftet suedstadtpflege-koeln.de nur dann, wenn suedstadtpflege-koeln.de von dem rechtswidrigen Inhalt Kenntnis hat und den betreffenden Eintrag nicht unverzüglich löscht.

Soweit nicht anders angegeben stammen die Kartendaten aus dem OpenStreetMap – Veröffentlicht unter ODbL. Die gezeigten Kartenbilder stammten soweit nicht anders angegeben vom OSM-Kachelserver und sind unter CC-BY-SA 2.0 veröffentlicht.

Urheberrecht

Alle Texte, Bilder und Grafiken der Webseiten von suedstadtpflege-koeln.de sind urheberrechtlich geschützt. Die Nutzung der Webseiten oder von Teilen der Webseiten ist nur zum Zwecke der Information über suedstadtpflege-koeln.de bzw. das Leistungsangebot von suedstadtpflege-koeln.de sowie zum Zwecke der Inanspruchnahme des Leistungsangebots von suedstadtpflege-koeln.de gestattet. Eine darüber hinausgehende Nutzung ist nur in den engen Grenzen der gesetzlichen Bestimmungen des deutschen Urhebergesetzes zulässig.

Hinweis zu Abmahnungen

Sollten wider Erwarten irgendwelche Inhalte unserer Websites gegen Namensrechte Dritter verstoßen oder sonstige rechtliche Ansprüche verletzten, empfehlen wir von einer Abmahnung Abstand zu nehmen und statt dessen eine sofortige und direkte Kontaktaufnahme mit uns zur unkomplizierten und schnellen Klärung des Sachverhalts. Bei ungerechtfertigten, leichtfertigen und/oder betrügerischen Abmahnungen wird von unserem Rechtsanwalt ausnahmslos und unverzüglich die negative Feststellungsklage oder Klage wegen betrügerischer Vortäuschung falscher Tatsachen erhoben. Der Gerichtsstand ist Köln.

Google Analytics

Nutzung von Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

Social Media

Unsere Social Media Kanäle

Diese Angaben des Impressums gelten auch für unsere Social Media Kanäle.

Google+: https://plus.google.com
Twitter: https://twitter.com/